Gestaltung von Logos in einem Raster

Für die Gestaltung von Logos ein Raster zu nutzen scheint derzeit eines der heißesten ‘Trends’ zu sein, in Wahrheit aber werden Raster in Print-Publikationen bereits seit Jahrhunderten verwendet.

Tageszeitungen und Zeitschriften nutzen mit großer Wirkung unterschiedliche Raster in der Hervorhebung wichtiger Elemente einer Seite. Webdesigner arbeiten seit einer ganze Weile mit Rastern, und der Prozess ist nun auch in der Logo-Gestaltung angekommen.

Die Frage ist: Müssen wir Raster verwenden, um die besten Logos zu gestalten? In diesem Artikel werden Vor-und Nachteile der Verwendung von geometrischen Rastern für die Logogestaltung analysiert, ob es wichtig ist oder einfach nur eine Frage des Geschmacks. Zuerst aber werfen wir einen kurzen Blick auf ein paar Details verschiedener Raster.

Lesen Sie den vollen Artikel auf inkbotdesign.com

 

Unser Kommentar

Jedes Logo lässt sich nicht in einem Raster aufbauen. Wer Logos strikt technisch konstruiert, übersieht häufig, dass es auch noch ein Sehempfinden sowie Besonderheiten (die optische Mitte) in der Wahrnehmung gibt. Bei der Gestaltung sollte möglichst auf den Goldenen Schnitt geachtet werden, um Objekte sinnvoll zu unterteilen.